Stiefelkombinat Berlin: Hier gibt es Stiefel aus Seehundfell!

Gebrauchte Schuhe? Nee. Kaufe ich nicht! Brauche ich nicht. Den Laden muss ich mir deshalb auch eigentlich gar nicht anschauen…
Ich gebe zu, so habe ich auch erst gedacht. Bis ich dann zufällig an dem Shop vorbeigegangen bin und mir ihn uneigentlich doch mal angesehen habe: Stiefelkombinat Berlin, Eberswalderstraße.
Schuhe, Schuhe, Schuhe…

Meine kurioseste Entdeckung möchte ich Euch aber natürlich auch nicht vorenthalten:
Stiefel aus Seehundfell
!
(auf dem Mauerpark Flohmarkt habe ich dann allerdings auch ähnliche Stiefel entdeckt)

Die Stiefel kosten ca. 85 Euro.
Kurzinfos: Seehundfell ist dafür bekannt, dass es sehr warm hält und auch extrem wasserabweisend ist. In der EU gilt ein Handelsverbot für Robbenprodukte, allerdings gibt es Ausnahmen. Reisende haben zum Beispiel die Erlaubnis, ein Kleidungsstück aus Seehundfell für den Eigengebrauch einzuführen. Die Inuit dürfen Robben weiterhin jagen und die Produkte zu nicht kommerziellen Zwecken nutzen, weil sie damit ihren Lebensunterhalt bestreiten. Alles zum Thema kann man bei Wikipedia.de nachlesen. Auch auf der Seite vom SWR gibt es einen informativen Artikel. 

Eine Mitarbeiterin erzählte mir übrigens, dass vor einiger Zeit Kanadier im Geschäft waren und sich gleich mehrere Stiefelpaare aus Seehundfell gekauft haben. In Kanada kosten solche Modelle wohl um die 400 Euro.

Seehundfell ist ein heikles Thema. Was meint Ihr dazu? Stiefel oder Jacken kaufen, weil sie warm halten, oder besser die Finger davon lassen?

Die Seehundfell Stiefel, genauso wie alle anderen Schuhe, Kleidungsstücke, Taschen und Accessoires im Stifelkombinat, sind aus den 40er bis 90er Jahren und stammen größtenteils aus Haushaltsauflösungen. Mehr Infos zu den Läden in Berlin und den Produktsortimenten gibt es auf der Stiefelkombinat Homepage.

Stiefelkombinat – Mein allgemeines Fazit:
Auf jeden Fall sehenswert. Stöberparadies – von kurios und gediegen bis hin zu hochwertig und exklusiv. Gar nicht so billig, wie man vielleicht denkt. Zeit mitbringen, sich nicht vor neuen Eindrücken streuben und offen sein für Secondhand-Schuhe. Man kann ja auch erstmal gucken, und muss nicht sofort kaufen (habe ich auch gemacht). Und wenn doch, dann müssen es ja nicht gleich die gammeligsten Treter sein, die in der Ecken rumstehen.
Fotos: kl
Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Fashion abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Antworten zu Stiefelkombinat Berlin: Hier gibt es Stiefel aus Seehundfell!

  1. Chris schreibt:

    Also ehrlich, ich lebe in Kanada und kaufe keine Seehund-Stiefel. Es gibt bessere synthetische Materialien, die waermer halten, z.B. wie sie in Moonboots verarbeitet werden. Das zieht man an in Kanada. Wenn irgendwelche Leute meinen, das ist originell, sich billige Seehund-Stiefel zu kaufen, finde ich das affig. Und wenn Du Dir die Bilder ansiehst, wie die Jungtiere erschlagen werden, kann einem nur schlecht werden. Seehund-Stiefel kaufen oder nicht? Was fuer eine bloede Frage. Nein danke, natuerlich nicht.

    • Katharina schreibt:

      Danke für deinen Kommentar! Sehr informativ, eine Meinung direkt aus Kanada zu hören ! Was mich jetzt noch interessieren würde: Werden Seehundfell-Stiefel in Kanada denn tatsächlich für diesen hohen Preis angeboten? Oder sind Stiefel aus Seehundfell überhaupt ein Thema bei euch?

    • klaus schreibt:

      Nun, ich habe ein Paar Seehundfellstiefel „geerbt“.
      Das waren bisher mit ABSTAND die BESTEN Winterschuhe für richtig schmuddeliges Schneematsch-Winterwetter!!
      Dicht, warm, keinerlei Probleme mit Durchweichungen oder ähnlichem, Putzen nicht nötig (nun ja, ab und an den groben Schmutz kurz abbürsten), keine Wasserränder. …nur gut!!
      Gingen leider dann mal kaputt (an der Sohle).
      Bin wieder auf der Suche nach einem solchen Paar Stiefel.
      Gerne auch ökologisch korrekt aus für den Fleischbedarf der Inuit notwendigerweise gefangenen Seehunden.
      Oder extra für die Stiefel gezüchtet.
      Also: ja bitte, natürlich gerne!

  2. nizole aus HH schreibt:

    Hallo, war am Wochenende in DK auf einem Weihnachtsbasar und da gab es neue! Produkte aus Seehundfell. Ich bin erschreckt !! Wenn ich bedenke wie brutal die Tiere früher abgeschlachtet (erschlagen) wurden, wird mir schlecht. Das Naturfell das beste Mittel gegen Kälte ist, gegen steht für mich außer Frage. Aber wenn die Tiere nicht artgerecht gehalten, werden und ihr Fleisch keiner sinnvollen Verwendung (Nahrung oder Tierfutter) zugeführt wird, bin ich strikt gegen neue Pelze. Dafür haben wir genügend alternative Möglichkeiten. Wenn die Alternative auf Dauer allerdings heissen soll : Fleecestoffe – deren Faser zum Großteil aus Plastikmüll gewonnen werden – dann bin ich für Plastikvermeidung und natürliche Wollstoffe. Der ökologische Kreislauf wird dabei eingehalten. Nicht mit Plastik- & Kunstfasern.
    Wer gebrauchte Pelze kaufen möchte soll das tun, darf sich aber nicht über missgünstige Blicke und Kommentare aufregen. Das ist heute kein Neid mehr weil Pelze teuer sind – eher Verachtung weil man der/dem Träger(in) Gleichgültigkeit gegenüber der Kreatur unterstellt….

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s