Stretchkleid von Hervé Léger: Hot or not?

Dieses Kleid habe ich doch schon mal gesehen…


Fotos: net-a-porter.com
…deshalb habe ich es im Shop von Net-a-porter auch einfach mal angeklickt, als es mir dort heute aufgefallen ist.
Das Bandage-Kleid stammt von Hervé Léger (gibt es auch im eigenen Online-Shop). Markenzeichen des Labels sind enge Stretchkleider, die sich besonders bei Hollywood-Stars großer Beliebtheit erfreuen. Diese Modell sticht besonders durch den geometrischen Jacquard-Effekt in den Farben Schwarz und Creme ins Auge und kostet 2.105 Euro.
Und wo habe ich es jetzt schon mal gesehen? An Heidi Klum in der ersten Folge der aktuellen Staffel von Germany’s next Topmodel. Ich fand es schrecklich.
Fotos von Heidi Klum in dem Kleid könnt ihr euch hier ansehen. (Ohne ausdrückliche Erlaubnis des Senders ist es mir zu heikel, ein Foto mit der Dame zu posten.)


Also, was sagt ihr: Hot or Not?

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Fashion abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu Stretchkleid von Hervé Léger: Hot or not?

  1. Tim schreibt:

    Das mit dem Heidi-Foto hätte ich auch gelassen – der Papa verklagt ’se alle! Und zum Kleid gibt es mal wieder den Kommentar von einem Mann: Sieht aus, wie ein Testbild, das Träger-Zeugs um den Hals ist irgendwie furchtbar und auch sonst kann ich dem Dekor wenig abgewinnen. Stretch hin oder her: Ich fürchte bei dem Kleid kann die tollste Frau meine Meinung nicht ändern. Daumen runter!

  2. Viola schreibt:

    Ich finde es super,mal was anderes oder?

  3. kathi schreibt:

    hoooooooooooooooooooooooooot

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s